Willkommen auf der Website der Stadt Bremgarten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadt Bremgarten

Wahlvorschlag


Für die Abstimmungen und Wahlen ist das Gesetz über die politischen Rechte (GPR) und die zugehörige Verordnung (VGPR) massgebend.

Auszug aus den Bestimungen und Wahlablauf:


-Die Wahlvorschläge für Gemeindewahlen müssen bis zum 44. Tag vor dem Hauptwahltag jeweils bis spätestens 12.00 Uhr bei der Stadtkanzlei eintreffen. Nach Ablauf dieser Frist ist ein Rückzug der Anmeldung nicht mehr zulässig (§ 29a Abs. 1 GPR).
Das entsprechende Formular 'Wahlvorschlag' kann bei der Stadtkanzlei bezogen oder nachfolgend als PDF-Datei heruntergeladen werden.
-Der Wahlvorschlag ist von mindestens 10 Stimmberechtigten zu unterzeichnen. Die Anmeldung muss den Familien- und Vornamen, das Geburtsjahr, den Heimatort und die Strasse mit Hausnummer enthalten. Ferner ist die Partei oder Gruppierung, welche einen Kandidaten vorschlägt, anzugeben.
-Dem Wahlvorschlag sind ein Wahlfähigkeitsausweis (zu beziehen bei der Einwohnerkontrolle, Tel. 648 74 31 oder am Online-Schalter) und eine schriftliche Wahlannahmeeerklärung (ist im Formular 'Wahlvorschlag' enthalten) beizulegen.
-Sind weniger oder gleich viele wählbare Kandidatinnen oder Kandidaten vorgeschlagen, als zu wählen sind, ist mit der Publikation der Namen eine Nachmeldefrist von 5 Tagen anzusetzen, innert der neue Vorschläge eingereicht werden können (§ 30a Abs. 1 GPR).
Übertrifft die Anzahl der Anmeldungen nach dieser 5-tägigen Frist die Anzahl der zu vergebenden Sitze nicht, werden die Vorgeschlagenen vom Stadtrat als in stiller Wahl gewählt erklärt (§ 30 a Abs. 2 GPR).
-Für die Mitglieder des Gemeinderates (in Bremgarten Stadtrat genannt; Exekutive), den Stadtammann und Vizeammann ist die stille Wahl ausgeschlossen und es muss in jedem Fall eine Urnenwahl durchgeführt werden (§ 30b Abs. 1 GPR).


 Vorgehen falls mehr als eine Kandidatin oder ein Kandidat gemeldet wird:
-Mittels eines Informationsblattes werden den Stimmberechtigten zusammen mit dem Wahlzettel die angemeldeten Personen bekannt gegeben. Es sind jedoch nicht nur die angemeldeten, sondern alle Stimmbürger und Stimmbürgerinnen im Rahmen der gesetzlichen Bedingungen wählbar (§ 30 Abs. 1 GPR).


Bitte beachten Sie zu Verfahrensablauf und den Fristen die jeweiligen Inserate oder Mitteilungen in den Publikationen.
 
Wahlvorschlag_Anmeldung_fr_den_ersten_Wahlgang.pdf (72.3 kB)
Druck Version  PDF



Rathausplatz 1, 5620 Bremgarten, Telefon: 056 648 74 61, Telefax: 056 648 74 60, E-Mail: stadtkanzlei@bremgarten.ch
Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 09.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr // Do. 09.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr // Fr. 08.00-14.00 Uhr