http://www.bremgarten.ch/de/portrait/rundgaenge/?action=showdetail&id=29
14.10.2019 12:49:25


Altäre, Kanzel, Orgel

Der Hochaltar wurde 1697 erneuert. Das Altarbild von Franz Karl Stauder stellt die Himmelfahrt Marias dar. Es ist flankiert von überlebensgrossen Statuen der Kirchenpatrone St. Nikolaus und Maria Magdalena.

Die vier Seitenaltäre des Hauptschiffes, der Michaels-, Muttergottes-, Josephs- und Agatha-Altar, waren das Werk des Künstlers Lorenz Schmid aus den Jahren 1779/80. Sie fielen 1984 dem Kirchenbrand zum Opfer und sind heute rekonstruiert.

Die drei Seitenschiffaltäre von 1760 sind den Heiligen Sebastian, Synesius und den Heiligen Drei Königen geweiht. Der Mittelaltar birgt eine frühbarocke Synesiusstatue von Gregor Allhelg. Sie war, wie die vier weiteren Statuen, von einem älteren Altar übernommen worden. Das tabernakelförmige Altarreliquiar enthält den Schrein des 1653 nach Bremgarten überführten Katakombenheiligen Synesius.

Die Kanzel von 1630 ist ein Werk im Übergang zwischen Spätrenaissance und Barock. Der sechsseitige Korb ist reich geschnitzt. Er wird abwechselnd durch korinthische Ecksäulen sowie Ziernischen mit den Statuen des Erlösers und der vier Evangelisten gegliedert.

Die Orgel und die Orgelempore wurden 1984 ebenfalls durch den Brand zerstört und danach neu errichtet. Die Orgel stammt aus der Werkstatt der Firma Metzler in Dietikon. Die Michaelsfigur im Orgelprospekt stammt aus dem 17. Jahrhundert.


zurück zum Objekt
zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht