Willkommen auf der Website der Stadt Bremgarten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadt Bremgarten

Rundgangobjekte: Schlössli - Schellenhaus - Stadtmauer hinter dem Schellenhaus - Zeughaus - Barocklaube - Zeughausbrunnen - Verschwunden: Platzturm

Vorhergehendes Objekt  Schellenhaus  Nächstes Objekt

Der langrechteckige, dreigeschossige Bau wurde 1635 als Zehntenscheune des städtischen Spitals errichtet. Die Ostmauer steht vermutlich auf Überresten der vorstädtischen Burg. In der Scheune wurden die beträchtlichen Naturalzehnten des Spitals eingelagert. Daran erinnert noch die hölzerne Aufzugslukarne. Die schmucklose Fassade ist durch rundbogige Türgerichte, unregelmässig verteilte Schartenfenster und später ausgebrochene dreiteilige Fenster gegliedert. Das Gebäude wurde 1973 grundlegend renoviert und innen neu ausgebaut

Um die Mitte des 19. Jahrhunderts war in dem Gebäude eine Sträflingskolonie der kantonalen Strafanstalt Baden untergebracht. Die Sträflinge wurden in Fuss-Schellen (Fesseln) zur Arbeit geführt. Daher der Name Schellenhaus.

Im Kellergeschoss war die städtische Trotte eingerichtet; sie ist heute nicht mehr in Betrieb. Im 2. Stockwerk befindet sich seit der Renovation von 1973 das Kellertheater Bremgarten.

Mehr zur Straeflingskolonie.pdf (71.1 kB)

Geschichtliches
Ein Dorf und eine Burgsiedlung - Bremgarten vor der Stadtgründung
Vieh, Korn, Wein und Holz: Landwirtschaft in Bremgarten
Bremgarten und die Reuss

zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
Druck Version  PDF



Rathausplatz 1, 5620 Bremgarten, Telefon: 056 648 74 61, Telefax: 056 648 74 60, E-Mail: stadtkanzlei@bremgarten.ch
Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 09.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr // Do. 09.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr // Fr. 08.00-14.00 Uhr