Willkommen auf der Website der Stadt Bremgarten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Stadt Bremgarten

Rundgangobjekte: Bruggmühle - Casino - Kapuzinerkirche - Kapuziner-Brunnen - Verschwunden: Kreuzkapelle - Wälismühle - Siechenhaus

Vorhergehendes Objekt  Wälismühle  Nächstes Objekt

Die Wälismühle am linken Reussufer gegenüber dem Hexenturm war eine Bachmühle. Sie wurde also nicht von der Reuss angetrieben, sondern von einem zufliessenden Bach, dessen Wasserstand durch einen Weiher im Gebiet des Vogelsangs reguliert wurde.

Die Mühle gehörte im 17. Jahrhundert der Zuger Familie Zurlauben. Innerhalb dieser Familie wurde über lange Zeit das Amt des Landschreibers der Untern Freien Ämter vererbt. Bis 1736 war denn hier auch die Landschreiberei untergebracht, bis sie in das Haus zum Strauss am Bogen verlegt wurde.

Im späteren 19. Jahrhundert übertrug man das Tavernenrecht des Gasthofs zum Kreuz in der Unterstadt hierher, bevor es noch später dem heutigen „Kreuz“ am Obertorplatz seinen Namen gab.

An die Südfassade des ehemaligen Mühlengebäudes lehnt sich ein achteckiger Treppenturm. Er ist mit einem Spitzhelm überdacht. Über dem nachgotischen Portal steht die Jahreszahl 1621.

Geschichtliches
Unter den Eidgenossen (1415-1798)

zum Rundgang
zur Rundgang Übersicht
Druck Version  PDF



Rathausplatz 1, 5620 Bremgarten, Telefon: 056 648 74 61, Telefax: 056 648 74 60, E-Mail: stadtkanzlei@bremgarten.ch
Öffnungszeiten: Mo.-Mi. 09.00-11.30 Uhr / 13.30-16.30 Uhr // Do. 09.00-11.30 Uhr / 13.30-18.00 Uhr // Fr. 08.00-14.00 Uhr