Kopfzeile

Menü

Inhalt

Plazid Weissenbach II. (1841-1914) Vater der SBB

Plazid II. Weissenbach (1841-1914), der Sohn von Plazid I. war wie sein Vater Jurist. Er betätigte sich anfänglich in Bremgarten und dann in Aarau als Anwalt und sass 1872-1874 im Nationalrat. 1874 wurde er Generalsekretär der Centralbahn in Basel und später deren Direktionspräsident. 1890 präsidierte er den Basler Grossen Rat. Er war ein Verfechter der Eisenbahn-Verstaatlichung. Deshalb wurde er von seiner Stellung bei der Centralbahn abgewählt. Danach trat er in den Bundesdienst und war massgeblich an der Schaffung der Schweizerischen Bundesbahnen beteiligt. 1901 bis 1911 präsidierte er die Generaldirektion der SBB.

Zugehörige Objekte

Rundgangobjekt